Heilpädagogisch-Inklusionstherapeutische
Praxis Apfelbaum
Petra Schumacher
An der Seidenweberei 11
47608 Geldern
E-Mail schreiben
Tel.: 02831/9735990

 

Heilpädagogisch-Inklusionstherapeutische
Praxis Apfelbaum

Petra Schumacher
Bahnhofstraße 35a
47533 Kleve
E-Mail schreiben
Tel.: 02821/9973549

Heilpädagogisch-Therapeutische Praxis Apfelbaum - Petra Schumacher

KIM/KIM-Autismus

 

KIM

(Kinder-Interaktions-Modell)

Getragen von der Überzeugung, dass jedes Kind mit seiner Einzigartigkeit die Gemeinschaft bereichert und die Welt ein Stück bunter macht, unterstützen wir Kinder mit individuellen Lern- und Entwicklungserschwernissen darin, ihre Teilhabe an der Gesellschaft und am schulischen Leben positiv sowie selbstständig zu gestalten.

Im Jahr 2014 als Modellprojekt in Kooperation mit dem Kreis Kleve gestartet, findet das Kinder-Interaktions-Modell (kurz KIM) heute in nahezu allen Grundschulen und auch zahlreichen weiterführenden Schulen des Kreises Kleve sowie über die Kreisgrenzen hinaus Anwendung. Auf Grundlage einer Diagnose nach ICD kann die Leistung ausschließlich von Sorgeberechtigten beim zuständigen Sozial- oder Jugendamt beantragt werden.

Auf Basis einer vertrauensvollen und verlässlichen therapeutischen Beziehung sowie der Anwendung individuell auf die Fähigkeiten des Kindes abgestimmter, ganzheitlicher Methoden werden bestehende Ressourcen ausgebaut, Kompetenzen gefestigt und ausgeweitet sowie neue Handlungskompetenzen erworben. Hierzu umfasst das KIM neben der Schulbegleitung zusätzlich eine individuelle, ressourcenorientierte multimodale Förderung in den Räumlichkeiten der Praxis Apfelbaum. Regelmäßig stattfindende Elterngespräche, in denen gemeinsam Problemfelder eröffnet und Strategien im Umgang mit Herausforderungen erarbeitet werden, ergänzen das Angebot.

Als heilpädagogisch-therapeutisches Inklusionskonzept wird KIM durch die vernetzte Zusammenarbeit aller an der Entwicklung des Kindes beteiligten Akteure wirksam. Unter Beibehaltung der jeweiligen Eigenverantwortlichkeit entwickeln, planen und handeln Schule, Elternhaus und KIM-TherapeutIn gemeinsam. Zielgerichtet werden Lösungen als Antwort auf bestehende Schwierigkeiten und Herausforderungen erarbeitet und positive Lernbedingungen für das Kind geschaffen.

KIM-Autismus

Anfang 2021 fand eine Erweiterung des Angebots in Form des neuen KIM-Autismus statt, das speziell für Kinder aus dem Autismus-Spektrum entwickelt wurde. Neben dem erweiterten Stundenkontingent für die Schulbegleitung umfasst KIM-Autismus eine auf die Besonderheiten der Kinder individuell abgestimmte heilpädagogische Autismus-Therapie.
Sowohl der zweijährigen KIM-Begleitung als auch der dreijährigen KIM-Autismus-Begleitung liegt ein mehrstufiger Rahmenplan zugrunde, der mit Fortschreiten der Maßnahme eine Verringerung des Stundenumfangs vorsieht, um die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und Selbstständigkeit für die Kinder erlebbar zu machen.

KIM und KIM-Autismus werden ausschließlich von qualifizierten pädagogischen Fachkräften mit interner Zusatzausbildung durchgeführt.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Der Fachbereich KIM (Barbara Weyers-Koschlik, Nicola Keßler, Judith Werntgen-Schmidt)

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.