Heilpädagogisch-Inklusionstherapeutische
Praxis Apfelbaum
Petra Schumacher
An der Seidenweberei 11
47608 Geldern
E-Mail schreiben
Tel.: 02831/9735990

 

Heilpädagogisch-Inklusionstherapeutische
Praxis Apfelbaum

Petra Schumacher
Bahnhofstraße 35a
47533 Kleve
E-Mail schreiben
Tel.: 02821/9973549

Heilpädagogisch-Therapeutische Praxis Apfelbaum - Petra Schumacher

Verhaltenstherapeutische Maßnahmen

 

 „Wir können das Kind lehren, seine Flügel zu benutzen,
aber nicht bestimmen, wohin sie fliegen."
(Janusz Korczak)

Jeder Mensch lernt vom ersten bis zum letzten Tag seines Lebens an den Konsequenzen seines Verhaltens. Dadurch sind wir in der Lage, sowohl mit der persönlich erlebten positiven Konsequenz und Motivation neues Verhalten aufzubauen als auch durch die negativ erfahrenen Konsequenzen Verhalten abzubauen. Lernen ist lebenslang und immer möglich und somit ist auch Verhalten immer neu lernbar und veränderbar.

Verhaltenstherapie ist eine kognitive Therapie aus dem Bereich der Psychotherapie, die als Prozess gesehen werden muss. Da Psychotherapie nicht Bestandteil des Leistungsspektrums Heilpädagogischer Therapien ist, wird im Setting der Praxis Apfelbaum insbesondere die positive Verstärkung als Instrument zur Zielerreichung wirksam. Bei komplexen psychotherapeutischen Herausforderungen verweist die Praxis Apfelbaum stets an die vertrauten Fachleute aus dem gemeinsamen Helfernetzwerk.

Grundlage unseres Handelns ist nicht nur die Steuerung der Umwelt und das Miteinbeziehen von Bezugspersonen, sondern auch die Bestimmung menschlichen Empfindens durch das eigene Bewusstmachen von Zusammenhängen (Auslöser und Folgen von wechselseitigem Verhalten).
Denn auch laut Emotionstheorie bestimmt erst die persönliche Interpretation eines Reizes seine Qualität.

Mit Hilfe Verhaltenstherapeutischer Maßnahmen lernen Kinder, in konkreten Situationen, ihr Verhalten angemessen zu steuern, um rationale Gedanken und gesundes, konstruktives Empfinden und Handeln auszulösen.

Verhaltenstherapeutische Interventionen schaffen für Kinder eine sichere, verlässliche Beziehungsebene und klare sowie nachvollziehbare Strukturen, an denen sie sich orientieren können und die zeitnah sowohl für die Kinder als auch für die Bezugspersonen nachhaltige Erfolge schaffen.

Dies bietet ein Lernfeld dafür, sich Ziele zu setzen, zu erfahren wie man sich motiviert und mit Mut „Entdeckerlaune" entwickelt, sich mit Lob und Anerkennung für Anstrengung und Erfolg stark zu fühlen, aber auch mit Grenzsetzung Angst und Wut erfolgreich umzugehen.